Jahreskonzert 2023

Volle Haus & super Stimmung!


 

Am vergangenen Wochenende fand unser Jahreskonzert in der Halle in Seebronn statt. Wir haben uns riesig über das volle Haus und die tollen Reaktionen unseres Publikums gefreut. Über 330 Gäste sind unserer Einladung gefolgt und konnten ein großartiges Konzert erleben. Den Anfang machte unsere Jugendkapelle unter ihrer neuen Leitung Jacqueline Weiß. Mit der Muppet Show, einem Disney Medley und dem Stück „Blinding Lights“ legten sie direkt richtig stark los, sodass sie natürlich nicht ohne eine Zugabe von der Bühne durften.

Nach einer kurzen Umbaupause betrat die aktive Kapelle unter der bewährten Leitung von Frank Brunnenmiller die Bühne und startete mit dem „Königsmarsch“ von Richard Strauß. Danach folgten mit „Monumentum“ und „Glaciers“ zwei Originalkompositionen für Blasorchester. Besonders erwähnenswert ist hierbei, dass das Stück „Glaciers“ mit imposanten Klängen den Kreislauf der Natur eines Gletschers beschreibt. Am Anfang stehen viele Schneeflocken, die sich im Lauf der Zeit zu einem Gletscher entwickeln. Dieses Bild wurde eindrucksvoll durch Tamara Beck an der Flöte und unsere Schlagzeuger dargestellt. Im weiteren Verlauf des Stücks knirscht und kracht der Gletscher gewaltig, bevor er irgendwann ins Meer stürzt und der Kreislauf wieder von vorne beginnt. Das alles wurde überzeugend von unseren Bläsern und Schlagzeugern dargestellt. Unterstützt wurde der Effekt noch durch eine Spiegelkugel, die fesselnde Lichteffekte in die Halle zauberte.

Vor der Pause konnte Bernhard Renner Leonie Brenner zur bestandenen D2-Prüfung gratulieren. Vom Blasmusikverband war Dieter Hähnle gekommen, um Hannes Hauke die Ehrennadel für 10-jährige aktive Tätigkeit zu überreichen.

Nach der Pause betrat die aktive Kapelle ganz in schwarz und fingerschnippend die Bühne um direkt mit einem Medley mit Stücken von Marius Müller Westernhagen loszulegen. Somit war das Motto des zweiten Teils gesetzt. Wir wollten unserem Publikum einen Querschnitt aus der deutschen Rock und Popszene darbieten. Nach einem Medley von Stücken der Gruppe Pur gab es einen musikalischen Leckerbissen zu genießen. Manuel Gösele spielte mit „My Dream“ ein gefühlvolles Flügelhornsolo und bekam dafür viel Applaus vom Publikum und vom Orchester. Mit dem Stück „80er Kult(tour) 2“ machten wir noch einen Ausflug in die 80er Jahre und beendeten den offiziellen Teil in einem großen Konfettiregen. Das Publikum dankte uns mit Standing Ovations und so brachten wir mit „Horizont“ von Udo Lindenberg und „Tage wie diesen“ von den Toten Hosen noch zwei Zugaben dar.

Damit endete ein gelungener Konzertabend und zugleich eine anstrengende und fordernde Zeit. Wir sind nun unglaublich stolz und überglücklich, dass wir vor einem so großen und begeisterten Publikum spielen durften.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Gästen für ihr Kommen sowie den zahlreichen Spenden. Auch unseren Sponsoren und Notenspendern möchten wir nochmals unseren Dank aussprechen.

Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Konzert im kommenden Jahr.

IMG 20231125 202948

 

 

 

 

 

 

 

aktuelle Termine


24. Februar
Altpapiersammlung

               

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir sind dabei!

Unser Verein ist Partner

von RoMärkle

Mit Ihrem Einkauf in Rottenburg können Sie unseren Verein unterstützen ...

weiterlesen